Regen (Foto: pixabay / Free-Photos)

Ausreichend Regen im Oktober gefallen

Markus Person   21.10.2020 | 18:14 Uhr

Nach der Trockenheit der vergangenen Monate im Saarland ist im Oktober ausreichend Regen gefallen. Das geht aus den Daten des ARD-Wetterzentrums hervor. Auch die Landwirte im Saarland atmen zum Ende der Erntezeit etwas auf.

80 Liter Regen pro Quadratmeter sind im Oktober bis Dienstag im Saarland gefallen. Das sind bereits 102 Prozent der für den Monat üblichen Regenmenge. Laut Berechnungen des ARD-Wetterzentrums könnten bis Monatsende nochmal 20 bis 40 Liter pro Quadratmeter hinzukommen.

Nach der langen Trockenheit in diesem Jahr hat der Regen auch in der saarländischen Landwirtschaft für etwas Entspannung gesorgt. Je nach Ackerfläche reiche die Bodenfeuchte mittlerweile wieder bis in eine Tiefe von etwa 20 bis 25 Zentimetern, sagt der Vorsitzende des Bauernverbands, Hans Lauer. Um den Wasserverlust aus den Dürremonaten auszugleichen – und den Boden bis in zwei Metern Tiefe zu durchfeuchten – brauche es jedoch noch wesentlich mehr Regen jetzt im Herbst und Winter. In den kommenden Wochen wollen die saarländischen Landwirte – je nach Wetterlage – die letzte Kartoffelernte einfahren und mit der Aussaat von Winterweizen beginnen.

Über dieses Thema haben auch die SR Hörfunknachrichten vom 21.10.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja