Wohnwagen (Foto: SR)

Viele Campinggäste aus Deutschland im Saarland

Jürgen Rinner / Onlinefassung: Anne Staut   11.07.2020 | 17:40 Uhr

Auf den saarländischen Campingplätzen zeichnet sich zu Ferienbeginn eine gute Auslastung ab. Allerdings werden in diesem Jahr wohl vor allem Besucher aus Deutschland auf den Campingplätzen zu Gast sein. Insgesamt blicken die Betreiber zuversichtlich in den Hochsommer.

Die Betreiber des Campingplatzes Mosella bei Nennig und des Platzes in Siersburg sind zufrieden. Allerdings stellen sie eine deutliche Verschiebung fest, was die Herkunft der Urlauber betrifft. Normalerweise kämen rund 60 Prozent der Gäste aus dem Ausland. In diesem Jahr stammten ungefähr 80 Prozent aus Deutschland.

Video [aktueller bericht am Samstag, 11.07.2020, Länge: 3:41 Min.]
Auslastung der Campingplätze im Saarland

Urlaub in Deutschland wegen Corona

Das ist ein Trend, den auch andere Campingplätze bestätigen. Wegen der Coronapandemie betrachten offensichtlich nicht Wenige den Urlaub mit Zelt oder Wohnwägen im eigenen Land als interessante Alternative zu Reisen ins Ausland.

An der Mosel und in Siersburg sind viele Gäste aus dem Saarland und der Großregion, die den kurzen Anfahrtsweg schätzen. Auch vor der eigenen Haustür könne man viel Unbekanntes und Schönes entdecken.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 11.07.2020 berichtet.

Verbrauchertipp: Wohnwagen oder Wohnmobil mieten
Urlaub in den rollenden vier Wänden [08.07.2020]

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja