Krankenhäuser im Saarland: Diakonisches Klinikum in Neunkirchen (Foto: Pasquale D’Angiolillo)

Aufnahmestopp an Diakonie Klinikum verlängert

  09.02.2021 | 15:10 Uhr

Das Gesundheitsamt Neunkirchen hat den Aufnahmestopp im Diakonie Klinikum Neunkirchen bis zum 16. Februar verlängert. Grund dafür sei die angespannte Personalsituation nach einem Corona-Ausbruch, teilte das Klinikum mit.

Mit Ausnahme der Onkologie ist der Aufnahmestopp am Diakonie Klinikum Neunkirchen bis einschließlich 16. Februar verlängert worden. Die onkologische Station lasse sich räumlich gut von den anderen trennen, weshalb die Aufnahme von Patienten dort ab sofort wieder möglich sei, teilte eine Sprecherin der Klinik mit. Das habe auch das Gesundheitsamt bestätigt.

Über 30 Patienten und 28 Mitarbeiter des Klinikums in Neunkirchen wurden vergangene Woche positiv auf das Coronavirus getestet.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunkanchrichten am 09.02.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja