Krankenhäuser im Saarland: Diakonisches Klinikum in Neunkirchen (Foto: Pasquale D’Angiolillo)

Aufnahmestopp am Diakonie-Klinikum Neunkirchen

  03.02.2021 | 13:12 Uhr

Am Diakonie-Klinikum in Neunkirchen gibt es wegen eines Corona-Ausbruchs derzeit einen Aufnahmestopp für Patienten. Nach Angaben der Pressestelle des Klinikums gilt die Regelung bis zum 9. Februar.

Über 30 Patienten und 28 Mitarbeiter des Klinikums in Neunkirchen wurden positiv auf Corona getestet. Das Gesundheitsamt des Landkreises hat daher den Aufnahmestopp veranlasst.

Nach Angaben des Klinkums besteht aber keine Quarantäne. Es würden lediglich keine neuen Patienten mehr aufgenommen und keine Notfallpatienten angenommen.

Über dieses Thema berichten auch die SR-Hörfunknachrichten vom 03.02.2021.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja