Einsatzkräfte bei einem Autounfall in Kirkel (Foto: BeckerBredel)

Verletzte nach Auffahrunfall auf A6

  29.06.2020 | 08:01 Uhr

Bei einem schweren Unfall auf der A6 zwischen dem Kreuz Neunkirchen und Homburg wurden am Sonntagabend zwei Menschen verletzt. Nach Polizeiangaben fuhr ein 47-jähriger Fahrer eines schwarzen BMW mit mutmaßlich überhöhter Geschwindigkeit auf einen roten Renault auf.

Nach dem Zusammenstoß in Fahrtrichtung Rheinland-Pfalz fuhr der Renault mit französischem Kennzeichen in die Mittelleitplanken. Der 59-jährige Fahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Freiwillige Feuerwehr geborgen werden. Er und der BMW-Fahrer wurden jeweils verletzt in Krankenhäuser gebracht.

Die Polizei ermittelt nun, ob der mutmaßliche Unfallverursacher betrunken war. Die Autobahnstrecke war bis 22.30 Uhr voll gesperrt.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallgeschehen geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Homburg (Tel. 06841-1060) in Verbindung zu setzen.

Über dieses Thema hat auch die SR-Rundschau am 29.06.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja