Kleine Plastikfiguren vor dem Logo der Arbeitsagentur (Foto: (c) dpa)

Etwas weniger Arbeitslose im Februar

  02.03.2021 | 09:55 Uhr

Die Arbeitslosigkeit im Saarland ist im vergangenen Monat saisonbedingt leicht zurückgegangen. Die Arbeitslosenquote sank gegenüber dem Vormonat von 7,5 auf 7,4 Prozent. Sie lag damit aber noch deutlich über dem Wert von vor einem Jahr.

Arbeitslosigkeit im Februar leicht zurückgegangen
Audio [SR 3, Yvonne Schleinhege, 02.03.2021, Länge: 00:56 Min.]
Arbeitslosigkeit im Februar leicht zurückgegangen

Im Februar waren insgesamt 39.500 Saarländerinnen und Saarländer arbeitslos gemeldet, 400 weniger als noch im Januar. Die Arbeitslosenquote lag bei 7,4 Prozent. Vor einem Jahr waren es noch 6,5 Prozent.

Es handele sich um den höchsten Bestand an Arbeitslosen im Februar seit Jahren, sagt Walter Hüther, Geschäftsführer der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit. Auch meldeten die Unternehmen so wenige Stellen wie lange nicht mehr in einem Februarmonat. Im Vergleich zum Vorjahr sind es über 13 Prozent weniger.

Fast 40 Prozent mehr Langzeitarbeitslose

Das merken besonders jene, die es ohnehin schwerer haben, neue Jobs zu finden. So stieg die Langzeitarbeitslosigkeit im Saarland im Vergleich zum Februar 2020 um fast 40 Prozent. Die Gründe seien naheliegend, so Dagmar Ertel von der Arbeitskammer. Wer vor der Corona-Krise ohne Arbeit war, hatte es in den vergangenen Monaten noch schwerer, eine neue Arbeitsstelle zu finden.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 02.03.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja