Polizeikontrolle am Saarbrücker Staden (Foto: imago/Becker&Bredel)

Kommunen bitten um angemessenes Verhalten

  30.04.2020 | 06:22 Uhr

Saarländische Kommunen haben dazu aufgerufen, am 1. Mai trotz gelockerter Ausgangsbeschränkungen die Abstandsregeln einzuhalten. In Saarbrücken werden wie schon an Ostern Besucherparkplätze an Ausflugszielen gesperrt.

Betroffen sind die Parkflächen am Deutsch-Französischen Garten und rund um den Staden. Die Stadt Saarbrücken teilte mit, durch die Sperrung mögliche Besucherströme besser kontrollieren zu können. Auswärtige Gäste sollen auf einen Besuch der Landeshauptstadt verzichten.

Oberbürgermeister Uwe Conradt betonte die bisherigen Erfolge im Kampf gegen das Coronavirus. Dennoch gehe es weiter darum "verantwortlich zu handeln". "Bleiben Sie weiter achtsam und verantwortungsbewusst, halten Sie Abstand, beachten Sie die Hygieneregeln und denken Sie an den Schutz Ihrer Mitmenschen", sagte Conradt.

Ordnungsamt und Polizei kontrollieren in Homburg

Auch die Stadt Homburg richtet mit Blick auf das lange Mai-Wochenende mahnende Worte an die Bevölkerung. Die Stadtverwaltung teilte mit, dass Ordnungsamt und Polizei am 1. Mai verstärkt Präsenz zeigen werden. Die Beamten würden die Einhaltung von Hygienevorschriften und Abstandsregeln kontrollieren.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja