WimS - Das Magazin-23.03.17: Thema Nauwieser Viertel (Foto: SR)

Latz: "Situation im Viertel ist intolerabel"

  09.07.2018 | 12:58 Uhr

Einige Anwohner des Nauwieser Viertels drohen damit, vor Gericht zu ziehen. Sie sehen sich durch Lärm und Dreck der feiernden Menschen zunehmend belästigt und fordern Maßnahmen vom Ordnungsamt und der Stadt Saarbrücken. Bürgermeister Ralf Latz kündigte im SR-Interview zeitnahe Maßnahmen an.

Neu ist es nicht, dass es im Nauwieser Viertel Beschwerden über nächtliche Ruhestörung gibt. Einige Anwohner fühlen sich in letzter Zeit aber über die Maßen belästigt. "Es ist so unruhig, laut und schmutzig, dass sogar die Mieter wegziehen, weil sie das nicht mehr ertragen", erzählt eine Anwohnerin. Außerdem kämen die Bewohner nicht mehr problemlos in ihre Wohnungen, weil die Eingänge und Treppen durch Menschen blockiert seien.

Ausmaß nicht mehr tolerabel

Interview: "Es ist nicht mehr tolerabel und wir werden jetzt einschreiten"
Audio [SR 3, 09.07.2018, Länge: 03:20 Min.]
Interview: "Es ist nicht mehr tolerabel und wir werden jetzt einschreiten"

Die Anwohner fühlen sich alleine gelassen – und einige von ihnen haben sich zusammengeschlossen, um sich zu wehren. "Wir fordern einfach die Einhaltung des bestehenden Rechts, durch das Ordnungsamt und die Polizei", erklärte ein anderer Anwohner des Viertels. Notfalls würden sie sonst auch gerichtlich gegen die feiernden Nachtschwärmer vorgehen, um sich ihr Recht auf Schlaf und Nachtruhe einzufordern.

Dass es soweit kommt, will der Bürgermeister der Stadt Saarbrücken, Ralf Latz, vermeiden. Er hat Verständnis für die Beschwerden der Anwohner. Nach Informationen der Stadt habe sich die Situation zugespitzt. Es sei ein Ausmaß erreicht, das gerade am Wochenende bei schönem Wetter nicht mehr tolerabel sei.

Latz will schnelle Lösung

Ärger im Nauwieser Viertel
Audio [SR 3, Oliver Buchholz, 09.07.2018, Länge: 03:50 Min.]
Ärger im Nauwieser Viertel
SR 3-Reporter Oliver Buchholz hat sich die Zustände angeschaut und mit Anwohnern gesprochen.

Die Stadt werde daher einschreiten, Latz will aber eine gemeinsame, friedliche Lösung finden: "Wir haben als erstes alle Gastronomen, die davon betroffen sind, zu Einzelgesprächen eingeladen und werden in der gebotenen Klarheit den Gastronomen auch klarmachen, dass sie ihren Anteil an der Problemlösung haben und dass wir hier zusammen arbeiten müssen. Funktioniere das nicht, gebe es mehrere Möglichkeiten, die rechtlich in Anspruch genommen werden können.

Konkrete Maßnahmen wollte der Bürgermeister im SR-Interview nicht nennen, man wolle sich zunächst mit den Gastronomen besprechen. Sicher sei aber, dass die Stadt an einem schnellen Kompromiss arbeite: "Das ist keine Lösung, die im Herbst kommt, diese Lösung kommt sofort."

Video [aktueller bericht, 09.07.2018, Länge: 3:18 Min.]
Die Anwohner im Nauwieser Viertel klagen um zu viel Lärm und Dreck

Über dieses Thema wurde auch in der Region am Mittag auf SR 3 Saarlandwelle am 09.07.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen