Mitglieder eines Spezialeinsatzkommandos (SEK) der Polizei (Foto: Marius Becker/dpa)

18-Jähriger nach Anschlagsdrohung in Gewahrsam

  11.12.2019 | 14:29 Uhr

Die Polizei hat am Mittwochmittag einen 18-Jährigen aus St. Wendel an seiner Arbeitsstelle in Gewahrsam genommen. Der Mann hatte nach Angaben der Beamten in einem Handy-Chatverlauf mit einem Anschlag auf die Gemeinschaftsschule in Türkismühle gedroht.

18-Jähriger nach Anschlagsdrohung in Gewahrsam
Audio [SR 1, (c) Daniel Simarro, Armin Stengel, 11.12.2019, Länge: 02:14 Min.]
18-Jähriger nach Anschlagsdrohung in Gewahrsam

Gegen 10.35 Uhr informierte die Schulleiterin die Polizei Wadern, dass der 18-Jährige im Chat mit einer drei Jahre jüngeren Schülerin einen Anschlag auf die Schule angekündigt habe. Diesen Plan hatte er aber weder zeitlich noch inhaltlich konkretisiert. Nach eigener Aussage war die 15-Jährige vor eineinhalb Jahren mit dem Mann befreundet.

Schule gesichert

Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Nordsaarland verschlossen nach Absprache mit der Schulleitung die Ein- und Ausgänge und sicherten die Schule. Unterstützt wurden sie dabei von der Operativen Einheit OPE Saarland sowie von Spezialeinsatzkräften.

Die Ermittlungen ergaben, dass der 18-Jährige bereits bei der Polizei bekannt war. Beamte suchten sowohl seine Wohnadresse als auch seine Arbeitsstelle auf, wo er dann schließlich angetroffen und in Gewahrsam genommen wurde. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 11.12.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja