Polizeieinsatz bei Nacht (Foto: Felix Schneider/SR)

Angriff mit Machete in Wadern-Lockweiler

  02.01.2022 | 09:28 Uhr

In Wadern-Lockweiler ist ein Mann am Silvesterabend mit einer Machete angegriffen worden. Wie die Polizei erst jetzt mitteilte, hatten zwei Männer das Opfer in seinem Haus aufgesucht. Der Sohn des Opfers vertrieb die Angreifer mit einer Schreckschusswaffe.

In Wadern-Lockweiler ist ein Mann am Freitagabend mit einer Machete angegriffen worden. Nach Polizeiangaben hatten zwei Männer gegen 22.30 Uhr gegen die Eingangstür des Wohnhauses eines 58-jährigen Mannes geschlagen und diese schließlich eingetreten.

Machete am Hals

Einer der Männer hielt den Angaben zufolge dem Opfer eine Machete an den Hals und beschuldigte ihn, seine Mutter vergewaltigt zu haben. Der 58-Jährige habe laut um Hilfe gerufen. Daraufhin sei sein 22-jähriger Sohn ihm zu Hilfe geeilt. Er habe eine Schreckschusswaffe ergriffen und die Täter in die Flucht geschlagen.

Die Machete mit einer Klingenlänge von 26 Zentimetern blieb am Tatort zurück und wurde durch die Polizei sichergestellt. Die Polizei konnte die beiden Tatverdächtigen im Alter von 29 und 30 Jahren in der Nähe festnehmen.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 02.01.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja