Produktabbildung: Bio Alnatura Mais Chips natur und Bio Alnatura Mais Chips Paprika (Foto: Alnatura Produktions- u. Handels GmbH)

Alnatura ruft Mais Chips zurück

  01.07.2022 | 14:07 Uhr

Die Bio-Supermarktkette warnt vor dem Verzehr ihrer Mais Chips in den Sorten "Natur" und "Paprika" mit den Mindesthalbarkeitsdaten 9. bis 17. August. In den Produkten seien Verunreinigungen gefunden worden, die gesundheitliche Beschwerden verursachen können.

Die Bio-Supermarktkette Alnatura ruft die Produkte "Mais Chips Natur" und "Mais Chips Paprika" mit den Mindeshaltbarkeitsdaten 9. August 2022 bis 17. August 2022 zurück. Diese wurden auch im Saarland und in Rheinland-Pfalz verkauft.

Gesundheitliche Beeinträchtigungen

In den Chips sind nach Angabden des Unternehmens Tropanalkaloide nachgewiesen worden. Dabei handelt es sich um natürliche Inhaltsstoffe einiger Pflanzen wie dem Bilsenkraut, Stechapfel oder der Tollkirsche. Diese können bei Menschen zu vorübergehenden gesundheitlichen Beeinträchtigungen wie Übelkeit, Benommenheit und Kopfschmerzen führen.

Die Produkte seien bereits aus den Regalgen genommen worden. Wer noch eine Packung zuhause habe, könne diese wieder zurückbringen und Ersatz erhalten. Andere Mindeshaltbarkeitsdaten der Produkte seien nicht betroffen.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 01.07.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja