Fridays for Future Banner (Foto: SR)

Aktion von Fridays for Future in Saarbrücken

  17.07.2020 | 19:36 Uhr

Die Klimaschutz-Bewegung "Fridays for Future" ist am Freitag zu einer Protestaktion vor der Europa-Galerie zusammengekommen. Dort wurden die Pariser Klimaziele symbolisch beerdigt. Mit der Aktion wollten die Umwelt-Aktivisten gegen das kürzlich beschlossene Kohleausstiegs-Gesetz protestieren.

Das vom Bundestag beschlossene Gesetz sieht den Kohleausstieg zwischen 2035 und 2038 vor. Das ist nach Ansicht von "Fridays for Future" zu spät, um die Ziele des Weltklima-Abkommens noch zu erfüllen. Die Aktivisten forderten in zahlreichen Aktionen einen Ausstieg noch vor 2030.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 17.07.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja