Eine Frau wird in einer Arztpraxis geimpft. (Foto: picture alliance / Zoonar | Lev Dolgachov)

"Das Chaos in den Arztpraxen ist vorprogrammiert"

  27.11.2021 | 15:12 Uhr

Die Kassenärztliche Vereinigung im Saarland ist wütend über die gekürzten Liefermengen des Biontech-Impfstoffs für die Arztpraxen. Der stellvertretende KV-Vorsitzende Joachim Meiser sagte im SR, er erwarte ein Chaos in den Praxen, weil für bereits vereinbarte Termine nun nicht genügend Impfstoff da sei.

Der stellvertretende Vorsitzende der Kassenärztlichen Vereinigung im Saarland, Joachim Meiser, ärgerte sich im Gespräch mit dem SR über die gekürzten Impfstoffmengen. "Das Chaos in den Arztpraxen ist vorprogrammiert," so Meiser. Er nannte es unverständlich, dass die Verknappung so kurzfristig verkündet wurde.

Hausärzteverband kritisiert Lieferbeschränkung der Corona-Impfstoffe
Video [SR Fernsehen, (c) SR, 27.11.2021, Länge: 02:38 Min.]
Hausärzteverband kritisiert Lieferbeschränkung der Corona-Impfstoffe

Deutlich weniger Impfstoff

"Das einzige, was wir wirklich wissen, ist, dass die zugesagte Biontech-Bestellung von 48 Dosen wahrscheinlich auf mindestens die Hälfte, möglicherweise sogar etwas weniger gekürzt wird", so Meiser. Auch bei der offenen Bestellung von Moderna gebe es schon erste Gerüchte, dass vereinzelt auch Engpässe entstehen würden.

"Das Chaos in den Arztpraxen ist vorprogrammiert"
Audio [SR 3, Simin Sadeghi, 27.11.2021, Länge: 03:33 Min.]
"Das Chaos in den Arztpraxen ist vorprogrammiert"

Verärgerte Patienten befürchtet

Die Praxen hätten alle ihr Angebot an Impfterminen "massiv gesteigert". Man wolle diese Woche über 40.000 Impfungen in den Arztpraxen durchführen. "Wenn dann nur die Hälfte Impfstoff kommt, wird das [...] zu sehr verärgerten Patienten führen, die nicht verstehen, warum sie doch nicht geimpft werden können - obwohl sie einen Termin haben."

Ähnlich äußerten sich auch die Teilnehmer des Saarländischen Hausärztetages in Saarbrücken. Die Deckelung habe die Impfpläne der nächsten Wochen durchkreuzt.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 27.11.2021 berichtet.

Weitere Informationen:

Liefermengen halbiert
Saar-Ärzte erhalten noch weniger Biontech als geplant
Der Impfkampagne bei den saarländischen Hausärzten droht eine weitere Herausforderung. In der kommenden Woche werden laut Medienberichten noch weniger Biontech-Dosen ins Saarland geliefert als sowieso schon befürchtet.

zum Beitrag "Saar-Ärzte erhalten noch weniger Biontech als geplant"

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja