Die zum Abschied bemalte Transall-Maschine (Foto: SR/Frederic Graus)

Abschied der Transall am Flughafen Saarbrücken

Frederic Graus   29.07.2021 | 08:00 Uhr

Am Flughafen Saarbrücken-Ensheim wurde am Donnerstag eine Transall-Maschine der Bundeswehr feierlich verabschiedet. Bis Ende des Jahres werden bei der Bundeswehr alle Flugzeuge der Transall-Baureihe ausgemustert und durch den Airbus A400M ersetzt.

Vor der Ausmusterung werden zurzeit Standorte in ganz Deutschland angeflogen, um sich symbolisch von der Transall zu verabschieden. Das Lufttransportgeschwader 63 der deutschen Luftwaffe aus Hohn in Schleswig-Holstein schickte am Donnerstag eine Transall mit dem Namen "Retro-Bummel" ins Saarland.

Video [aktueller bericht, 29.07.2021, Länge: 3:46 Min.]
Letzte Transall C-160 am Saarbrücker Flughafen

Erlebnis für Luftfahrt-Fans

Vor der Landung flog die Maschine in niedriger Höhe über weite Teile des Saarlandes. Gegen 12.00 Uhr landete die Transall dann am Flughafen Saarbrücken-Ensheim.

Dort wurde sie von der Flughafenfeuerwehr feierlich empfangen. Dazu bildeten zwei Einsatzwagen ein Wasserspalier, durch das die Maschine gefahren ist.

Etwa 80 Interessierte vor Ort

Danach wurde das Transportflugzeug für zwei Stunden am Haupttor des Flughafens geparkt, sodass Besucherinnen und Besucher vom Zaun aus unmittelbar einen Blick auf die Maschine werfen können.

Dafür waren insgesamt gut 80 Menschen angereist.

Transall als Kultflugzeug

Die Transall besitzt bei vielen Flugzeugbegeisterten einen Kult-Status. Sie ist seit gut 50 Jahren bei der Bundeswehr im Einsatz und wird bis Ende des Jahres ausgemustert.

Die "Retro-Bummel" wurde für ihre Abschiedstour aufwendig umlackiert. Die beiden Flügel waren unter anderem in den Landesfarben von Deutschland und Frankreich angestrichen.

Transall-Maschine verabschiedet sich aus Saarbrücken
Audio [SR 3, Frederic Graus, 29.07.2021, Länge: 02:49 Min.]
Transall-Maschine verabschiedet sich aus Saarbrücken

Über dieses Thema berichten auch die SR-Hörfunknachrichten vom 29.07.2021.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja