Ein Schild weist auf eine Schulbushaltestelle hin.  (Foto: picture alliance/Stefan Sauer/dpa)

Wieder mehr Schulbusse im Einsatz

  12.03.2021 | 08:41 Uhr

Wenn ab dem kommenden Montag der Wechselunterricht für alle saarländischen Schulklassen startet, werden auch wieder mehr Busse zur Entlastung im Schulbusverkehr, sogenannte Verstärkerbusse, eingesetzt. Das teilte das Verkehrsministerium mit.

Voll gedrängte Schüler in Bussen - dieses Szenario will man auch dieses Mal vermeiden. Deshalb sollen ab dem 15. März wieder vermehrt Verstärkerbusse im Schulbusverkehr fahren. Denn ab dann starten alle Schulklassen in den Wechselunterricht.

Wie das Verkehrsministerium mitteilte, sollen dann täglich mindestens 113 zusätzliche Busse im Einsatz sein. Sie würden 241 Fahrten durchführen, davon 138 Fahrten am Morgen und 106 Fahrten mittags nach Schulende.

Unstimmigkeiten zwischen CDU und SPD

Während die Grundschulen bereits seit dem 22. Februar im Wechselunterricht sind, hatte sich der Plan für die weiterführenden Schulen nach Unstimmigkeiten zwischen CDU und SPD kurzfristig geändert. Nachdem am 8. Februar die fünften und sechsten Klassen starteten, sollen am kommenden Montag die übrigen Klassen hinzukommen.

Weitere Busse möglich

Nach Angaben des Ministeriums könnten künftig auch noch mehr Busse eingesetzt werden: Sollten die Verkehrsunternehmen in der Praxis erkennen, dass weitere Verstärkerfahrten notwendig seien, könnten diese weitere Busse bestellen. Das Land übernehme die vollen Kosten.

Probleme im letzten Herbst

Im letzten Herbst hatte es immer wieder Berichte über Probleme mit den Verstärkerbussen gegeben. Eltern berichteten dem SR über zu volle Busse und Bahnen während die Unternehmen von leeren Verstärkerfahrten berichteten.

Ein Thema in der Sendung "aktuell" im SR Fernsehen am 12.03.2021.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja