Homburg Saarland Ortsschild (Foto: IMAGO / BeckerBredel)

Ausfahrt Homburg an der A6 wieder komplett frei

  11.08.2022 | 12:46 Uhr

Nach rund zwei Jahren sind die Umbauarbeiten an der A6-Anschlussstelle Homburg-Bexbach abgeschlossen. Sie wurde heute wieder offiziell für den Verkehr freigegeben.

Seit heute sind die Auf- und Abfahrten an der A6 von und nach Homburg wieder offiziell in alle Richtungen möglich. Zwei Jahre haben die Bauarbeiten gedauert, insgesamt investierte der Bund 20 Millionen Euro.

Video [aktueller bericht, 11.08.2022, Länge: 2:43 Min.]
Baustelle auf der A6 Richtung Homburg wieder freigegeben

Zuvor lange Staus im Berufsverkehr

Aufgrund des stetig gestiegenen Verkehrsaufkommens war die bisherige Anschlussstelle an ihre Grenzen gekommen, auf der unter der Autobahn verlaufenden B423 hatten sich im Berufsverkehr regelmäßig lange Staus gebildet.

Als Lösung wurde ein "drittes Ohr" mit einer parallel zur Autobahn verlaufenden Verflechtungsstraße gebaut. Dazu mussten beide Autobahnbrücken neu gebaut werden und wurden dabei auch angehoben und zeitgleich die B423 tiefer gelegt, um eine regelkonforme Durchfahrtshöhe unter der Brücke zu erreichen. Im Zuge der Bauarbeiten wurde auch der Park & Ride-Parkplatz von der Süd- auf die Nordseite der Anschlussstelle verlegt.

Luksic: "Wichtiges Nadelöhr beseitigt"

"Mit der Verkehrsfreigabe der Anschlussstelle konnte ein wichtiges Nadelöhr an der A6 zwischen Kaiserslautern und Saarbrücken erfolgreich beseitigt werden", sagte der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Oliver Luksic (FDP). "Anwohner und Berufspendler werden spürbar entlastet."

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja