Durchfahrt verboten, Umleitung (Foto: Imago Images/ImageBROKER)

A1 in Richtung Trier mehrere Tage voll gesperrt

  21.10.2020 | 16:08 Uhr

Die A1 in Fahrtrichtung Trier ist bis Montagfrüh zwischen den Anschlussstellen Illingen und Eppelborn voll gesperrt. Grund sind nach Angaben des Landesbetriebs für Straßenbau (LfS) Instandsetzungsarbeiten.

Die Vollsperrung der A1 in Fahrtrichtung Trier dauert bis Montagfrüh circa 5.00 Uhr. Folgende Umleitungsstrecke ist aufgrund der Arbeiten vorgesehen: Aus Richtung Saarbrücken kommend an der Anschlussstelle Illingen der U13 folgen, auf der L141 über Wustweiler und Dirmingen bis zur Anschlussstelle Eppelborn.

Video [aktueller bericht, 20.10.2020, Länge: 1:47 Min.]
Vollsperrung der A1 in Richtung Trier

Auf der Richtungsfahrbahn Saarbrücken von Trier kommend soll der Verkehr einstreifig am Baufeld vorbeigeführt werden. Die Autobahnauffahrt an der Anschlussstelle Eppelborn in Fahrtrichtung Trier sei von der Sperrung nicht betroffen, betont der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS). Das gleiche gelte für die Ausfahrt und die Auffahrt an der Anschlussstelle Eppelborn in Fahrtrichtung Saarbrücken.

Weitere Bauarbeiten zwischen Tholey und Eppelborn

Vom kommenden Montag an bis 15. November will der LfS zudem zwischen den Anschlussstellen Tholey und Eppelborn die Mittelstreifenüberfahrt vor der Klingentalbrücke auf einer Länge von circa 500 Metern ertüchtigen. Außerdem sollen fehlende Schutzplanken montiert werden. Während der Bauzeit soll der Fahrzeugverkehr auf beiden Richtungsfahrbahnen einstreifig an den Baustellen vorbeigeführt werden. Der LfS rechnet während der Bauzeit mit geringfügigen Verkehrsstörungen.

Über dieses Thema hat auch die SR-Nachrichtensendung "aktueller bericht" am 20.10.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja