Landgericht (Foto: SR)

Prozess um tödliche Messerstiche

  24.07.2019 | 20:47 Uhr

Der Mann, der in Ottweiler seine Mutter mit 50 Messerstichen getötet hatte, kommt dauerhaft in eine psychiatrische Klinik. Das hat das Saarbrücker Landgericht am Mittwoch entschieden.

Nach Überzeugung der Richter ist der Mann "schuldunfähig". Er leide seit Jahren an Depressionen und paranoider Schizophrenie. Ein Sachverständiger hatte das bestätigt.

Der 53-jährige Angeklagte hatte gestanden, im Januar seine 74-jährige Mutter in der gemeinsamen Wohnung in Ottweiler erstochen zu haben.

Über dieses Thema wurde auch in den SR-Hörfunknachrichten vom 24.07.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen