Ein Mitglied der DLRG steht an einem Flussufer. (Foto: dpa/Uwe Anspach)

DLRG warnt vor dem Schwimmen in der Saar

Daniel Dresen   07.08.2020 | 15:40 Uhr

Nach dem tödlichen Badeunfall eines Mannes in der Saar am vergangenen Wochenende warnt die DLRG im Saarland vor dem Schwimmen in Flüssen. Zu viele Gefahren lauern in den Fließgewässern.

Grundsätzlich ist das Baden oder Schwimmen beispielsweise in der Saar nicht verboten, sagt Kathrin Angnes von der DLRG Saar. Doch das Risiko zu Ertrinken sei deutlich größer als an bewachten Badestellen wie dem Bostalsee oder dem Losheimer Stausee.

Video [aktueller bericht, 07.08.2020, Länge: 3:16 Min.]
Kathrin Angnes von der DLRG Saar zum Baden in Flüssen

Zuletzt verunglückte am vergangenen Wochenende ein Mann aus Niedersachsen bei einem Badeunfall in der Saar bei Saarlouis. Am Dienstag konnte die Polizei nur noch die Leiche des 58-Jährigen bergen.

Schwimmer für Kapitäne schwer zu sehen

Vorsicht beim Schwimmen in Freigewässern!
Audio [SR 3, Kerstin Gallmeyer, 07.08.2020, Länge: 02:36 Min.]
Vorsicht beim Schwimmen in Freigewässern!

Besonders auf der Schifffahrtsstraße Saar lauern viele Gefahren. Große Schiffe würden während der Fahrt einen starken Sog verursachen, der einen Schwimmer in Richtung Schiffsschraube ziehen kann. Auch Ruderboote seien dabei schon zu Schaden gekommen. "Zudem kann ein Schwimmer leicht vom Schiffsführer übersehen werden. Schiffe haben einen sehr langen Bremsweg", betont die DLRG-Sprecherin.

Außerdem können sich an Wehren und Brücken, besonders nach starkem Regen und steigendem Pegel, gefährliche Strömungen, Wirbel oder Walzen bilden. Dort kann sich Treibgut wie Äste, Baumstämme und Müll ansammeln.

Gefährliche Gegenstände Unterwasser

Im Dienste der Badegäste: Die Arbeit von Schwimmmeistern
Audio [SR 3, Kerstin Gallmeyer , 08.08.2020, Länge: 03:49 Min.]
Im Dienste der Badegäste: Die Arbeit von Schwimmmeistern

In dem trüben Saar-Wasser besteht für Schwimmer zudem die Gefahr, sich an einem im Fluss entsorgten auf dem Grund liegenden Fahrrad oder Einkaufswagen zu verletzen.

Die DLRG empfiehlt: Wer in ungechlortem Wasser schwimmen möchte, sollte den Losheimer Stausee, den Bostalsee oder die saarländischen Naturbäder nutzen.

Ein Thema im aktuellen bericht am 07.08.2020.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja