Eine Regenbogenfahne (Foto: Pixabay / fsHH)

Drei Tage "Christopher-Street-Day"

  09.06.2019 | 21:00 Uhr

In Saarbrücken wurde an diesem Wochenende der Christopher-Street-Day gefeiert. Eröffnet wurde der CSD am Freitagabend mit der "Kirmesdisco" im Bistro History am St. Johanner Markt. Schwule, Lesben, Bi-, Trans und Intersexuelle feierten in diesem Jahr unter dem Motto "Unsere Alternative: Liebe!". Höhepunkt des Christopher-Street-Days war am Sonntagnachmittag die Parade durch die Saarbrücker Innenstadt.

Zum Rahmenprogramm in diesem Jahr gehörte unter anderem ein Straßenfest in der Mainzer Straße. Dort traten am Samstag und Sonntag verschiedene Künstler auf. Außerdem gab es weitere Partys und Vorträge.

Video [aktueller bericht extra, 09.06.2019, Länge: 1:08 Min.]
Christopher Street Day: das große Finale durch die Saarbrücker Innenstadt

Zum Höhepunkt des Christopher Street Days in Saarbrücken haben 10.000 Zuschauer die traditionelle Straßenparade besucht. Sie startete in diesem Jahr an der Saarbrücker Congresshalle und führte danach durch Bahnhofstraße, Dudweilerstraße, am Staatstheater vorbei in die Bleichstraße. Rund 1500 Teilnehmer waren an der Parade beteiligt.

Friedliches Feiern über drei Tage

Bei einer Podiumsdiskussion am Samstagabend forderte der Lesben- und Schwulenverband, dass Homo-, Bi- und Transsexuellen in den Medien besser vertreten werden. Es wurde kritisiert, dass die Menschen noch immer zu klischeehaft dargestellt würden. Oft seien sie Opfer, hätten Probleme oder würden lächerlich gemacht.

Insgesamt 50.000 Teilnehmer

Seit Freitag hatten etwa 50.000 Menschen die Veranstaltungen des Schwulen- und Lesbenverbandes Saar besucht. Zwischenfälle gab es nach Angaben der Polizei nicht.

Im vergangenen Jahr hatten ebenfalls rund 50.000 Menschen am CSD SaarLorLux in Saarbrücken teilgenommen. Lesben, Schwule und Intersexuelle zogen unter dem Motto "Liebe schlägt Hass" durch die Innenstadt.

Über dieses Thema wurde auch im aktuellen bericht im SR Fernsehen vom 09.06.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen