Ein Feuer zerstört in der Nacht zum Samstag (1.9.2018) ein Wohnhaus in Saarbrücken-Bübingen.  (Foto: Becker & Bredel)

Wohnhaus bei Feuer zerstört

  01.09.2018 | 09:48 Uhr

Im Saarbrücker Stadtteil Bübingen ist ein Wohnhaus durch einen Brand zerstört worden. Das Feuer war in der Nacht zum Samstag ausgebrochen. Eine Person wurde von Nachbarn gerettet.

Wie die Polizei dem Saarländischen Rundfunk mitteilte, brachten sich zwei Bewohner des Hauses rechtzeitig in Sicherheit. Eine Person, die sich im ersten Geschoss des Hauses befand, wurde von Nachbarn mit Hilfe einer Leiter gerettet. Die Wohnhaushälfte wurde durch das Feuer schwer beschädigt und ist nicht mehr bewohnbar. Der Feuerwehr gelang es, ein Übergreifen der Flammen auf die zweite Doppelhaushälfte zu verhindern.

Die Ursache für den Brand ist derzeit noch unklar. In Betracht kommt laut Polizei sowohl ein technischer Defekt als auch fahrlässige Brandstiftung. Die Ermittlungen dauern weiter an.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 01.09.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen