Nach dem Brand im Feuerwehrhaus Altenkessel/ Foto Patrick Wiermer (Foto: Patrick Wiermer/SR)

Ursache für Feuerwehr-Brand war wohl technischer Defekt

Patrick Wiermer   03.12.2018 | 18:47 Uhr

Beim Brand der Feuerwache in Altenkessel am Samstagmorgen schließt die Polizei Brandstiftung als Ursache aus. Vielmehr geht sie von einem technischen Defekt aus. Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf mittlerweile eine Million Euro.

Der Defekt führte dazu, dass ein 30 Jahre altes Einsatzfahrzeug Feuer fing. Der Rauch breitete sich im gesamten Gebäude aus. Der Brand beschädigte auch andere Fahrzeuge in der Halle sowie Teile der Einsatzausrüstung und den Umkleidebereich. Auch eine Arztpraxis im Obergeschoss des Gebäudes war wohl betroffen.

Der Rauch ist verzogen – es bleiben die Spuren der Verwüstung
Audio [SR 3, Patrick Wiermer, 03.12.2018, Länge: 03:11 Min.]
Der Rauch ist verzogen – es bleiben die Spuren der Verwüstung

Aufgrund des Schadens ist die Altenkessler Wehr derzeit nicht einsatzfähig. Die Kameraden aus Gersweiler, Klarenthal, Völklingen und Saarbrücken übernehmen das Einsatzgebiet. Die Anfahrtszeiten können sich laut Feuerwehr dadurch verlängern, sie lägen allerdings noch innerhalb des vorgeschriebenen Rahmens. Wann die Wehr wieder einsatzbereit ist, ist zurzeit noch nicht abzusehen.

Über dieses Thema haben auch die Hörfunknachrichten vom 03.12.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen