Fußballfans im Winter (Foto: picture alliance / dpa | Soeren Stache)

3G-Regel entfällt für Freiluft-Veranstaltungen

  29.10.2021 | 06:33 Uhr

Seit Freitag fallen im Saarland für Freiluft-Veranstaltungen die bisherigen Corona-Beschränkungen weg. Veranstaltungen wie Fußballspiele und Martinsumzüge können ohne die 3G-Regel abgehalten werden.

Für öffentliche und private Veranstaltungen unter freiem Himmel gibt es seit Freitag keine coronabedingten Beschränkungen mehr. Die saarländische Landesregierung hatte die Corona-Verordnung Anfang der Woche mit Anpassungen verlängert. Auch die 3G-Regel fällt für Veranstaltungen im Freien jetzt weg, teilte das Gesundheitsministerium mit.

Auch die Pflicht zur Kontaktnachverfolgung ist für bestimmte Veranstaltungen im Außenbereich aufgehoben. Dies gilt unter anderem für Sportveranstaltungen und die bald anstehenden Martinsumzüge.

Keine Maskenpflicht im Freien

Für kulturelle Veranstaltungen wie beispielweise Konzerte im Außenbereich bleiben die bisherigen Regelungen vorerst bestehen.

Die generelle Abstandsempfehlung gilt weiterhin für alle Veranstaltungen. Für Veranstaltungen im Außenbereich ist die Maskenpflicht aufgehoben.

Kitas sollen Testnachweise ausstellen

Kinder, die noch nicht eingeschult sind, aber schon das sechste Lebensjahr erreicht haben, sind künftig auch von der Testnachweisverpflichtung ausgenommen, sofern sie freiwillig regelmäßig im Kindergarten getestet werden. Eine entsprechende Bescheinigung soll nach Ministeriumsangaben die Einrichtung ausstellen.

Ab kommender Woche sollen Kinder über drei Jahren in den saarländischen Kindertagesstätten regelmäßig mit Antigen-Lollitests auf das Coronavirus getestet werden.

Die neue Coronaverordnung gilt nach Angaben des Gesundheitsministeriums bis zum 11. November.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 29.10.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja