Polizeieinsatz bei Nacht (Foto: Felix Schneider/SR)

Autofahrer bei Raubüberfall schwer verletzt

  14.08.2020 | 15:56 Uhr

Ein 25 Jahre alter Mann ist in der Nacht zum Freitag in Saarlouis bei einem Raubüberfall schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, war der 25-Jährige in der Nacht zum Freitag in seinem Auto unterwegs, als er von einem anderen Pkw zum Anhalten gezwungen wurde.

Nachdem der 25-Jährige angehalten hatte, setzte sich ein Mann zu ihm ins Auto und nötigte ihn, dem anderen Wagen zu folgen, teilte die Polizei mit. Auf dem Parkplatz in der Kurt-Schumacher-Allee hielten dann beide Fahrzeuge an.

Anschließend hätten drei Männer den 25-Jährigen getreten und geschlagen und ihn gezwungen, seinen Autoschlüssel herauszugeben. Dem 25-Jährigen sei es schließlich gelungen, sich zu befreien und zu flüchten.

Die Täter flüchteten in ihrem Fahrzeug, eine Fahndung blieb ohne Erfolg. Nach Angaben des Opfers waren die Angreifer Anfang 20 und trugen teilweise Kapuzen. Der 25-Jährige erlitt schwere, aber nicht lebensgefährliche Verletzungen und wurde stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. 

Über dieses Thema wurde auch in den SR-Hörfunknachrichten vom 14.08.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja