Polizei (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Randalierer greift Regionalbahn-Fahrgäste an

  03.11.2019 | 09:45 Uhr

Ein 17-Jähriger hat am Samstagmittag in einer Regionalbahn bei St. Ingbert randaliert. Nach Angaben der Bundespolizeiinspektion Bexbach bespuckte er Reisende, beleidigte sie und griff sie an.

Als Bundes- und Landespolizisten am Bahnhof in St. Ingbert eintrafen und ihn festnahmen, leistete er erheblichen Widerstand. Die Beamten mussten ihn an den Füßen und Händeln fesseln und ihn außerdem noch fixieren. Insgesamt waren vier Kommandos der Landes- und Bundespolizei im Einsatz.

Ein angeforderter Notarzt konnte den 17-Jährigen mittels einer Injektion ruhigstellen, sodass er in das St. Josef Krankenhaus in Dudweiler eingeliefert werden konnte. Der 17-Jährige ist polizeibekannt. Die Bundespolizei hat ein Strafverfahren eingeleitet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja