Probewarnungsmeldung in der Innenstadt (Foto: picture alliance/dpa | Moritz Frankenberg)

Warn·tag im Saarland

 

In Deutschland hat es am Donnerstag (8. Dezember) einen Warn·tag gegeben. An diesem Tag haben um 11 Uhr automatisch viele Handys geklingelt. Die Sirenen haben geheult. Im Radio und im Fernsehen hat es Warn-Meldungen gegeben.

Warum gibt es einen Warn·tag? Die Politiker wollen wissen, ob sie alle Menschen gleich·zeitig warnen können. Das ist wichtig, wenn in Zukunft etwas Schlimmes passieren sollte: zum Beispiel wenn es eine Überschwemmung gibt.

Die Politiker im Saarland sagen: Es hat am Warn·tag vieles gut geklappt. Aber nicht überall haben die Sirenen geheult. In Heusweiler und Sulzbach haben sie nicht geheult. Auch manche Handys haben nicht geklingelt. Das soll jetzt verbessert werden.


Nachricht anhören

Warn·tag im Saarland
Audio [SR.de, (c) SR, 15.12.2022, Länge: 01:05 Min.]
Warn·tag im Saarland

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja