Ein Kugelschreiber liegt auf einer Stimmzettelschablone für Blinde (Foto: dpa/Marijan Murat)

Neues Wahl·recht im Saarland

  02.05.2019 | 16:00 Uhr

Das Saarland hat sein Wahl·gesetz geändert: Am 26. Mai dürfen an der Kommunal·wahl alle Menschen mit einer Behinderung wählen.

Das war bisher nicht so. Etwa 850 Menschen durften nicht an Wahlen teilnehmen. Der Grund: Sie haben einen gerichtlich bestellten Betreuer. Wer hat einen solchen Betreuer? Vor allem Menschen, die geistig behindert oder psychisch krank sind. Ihre Betreuer kümmern sich zum Beispiel um das Geld oder wichtige Briefe an Behörden.

Damit die betreuten Menschen an der Wahl teilnehmen können, müssen sie aber bei den Behörden ein Formular abgeben - spätestens am 10. Mai.

Weitere Informationen und Formulare gibt es auf der Internetseite www.bundeswahlleiter.de.


Nachrichten anhören

Neues Wahl·recht im Saarland
Audio [SR.de, (c) SR, 02.05.2019, Länge: 01:08 Min.]
Neues Wahl·recht im Saarland


Umfrage

Wir möchten unsere Nachrichten in einfacher Sprache weiter verbessern. Dafür brauchen wir Ihre Meinung.

Persönliche Daten
Frage 1: Warum nutzen Sie die Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 2: Sind Sie zufrieden mit dem Angebot der Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 3: Hören Sie sich die Nachrichten in einfacher Sprache auch an?
Frage 4: Was gefällt Ihnen gut an den Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 5: Was gefällt Ihnen weniger gut an den Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 6: Was können wir für Sie noch verbessern bei den Nachrichten in einfacher Sprache?
Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Vielen Dank für deine Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.

Artikel mit anderen teilen