Samuel Yeboah (Foto: Landespolizeipräsidium Saarland)

Verdächtiger im Mordfall Yeboah

  28.01.2021 | 16:00 Uhr

Vor 29 Jahren hat ein Unbekannter einen Anschlag auf ein Asyl·bewerber·heim im Saarland verübt. Dabei starb ein Flüchtling. Jetzt gibt es einen Verdächtigen.

Am 19. September 1991 hat ein Unbekannter einen Brand·anschlag auf das Asyl·bewerber·heim in Saarlouis-Fraulautern verübt. Der Flüchtling Samuel Yeboah aus Ghana ist dabei gestorben. Zwei Flüchtlinge aus Nigeria haben den Brand·anschlag schwer verletzt überlebt. Sie konnten aus einem Fenster springen.

Lange hat die Polizei den oder die Täter nicht gefunden. Jetzt gibt es nach 29 Jahren aber einen Verdächtigen. Jemand hat der Polizei einen Tipp gegeben. Die Beamten haben die Wohnung und den Arbeits·platz des Verdächtigen in Saarlouis durchsucht. Auch die Wohnungen von vier Zeugen wurden durchsucht.


Nachrichten anhören

Verdächtiger im Mordfall Yeboah
Audio [SR.de, (c) SR, 28.01.2021, Länge: 01:15 Min.]
Verdächtiger im Mordfall Yeboah


Wörterbuch

Asyl·bewerber

Länder können Menschen Asyl geben. Das bedeutet: Die Menschen dürfen in diesem Land leben. Flüchtlinge suchen oft Asyl, weil sie in ihrem Land verfolgt werden oder Krieg ist. Wenn Flüchtlinge in Deutschland Asyl beantragen, müssen sie oft sehr lange auf eine Antwort warten. In dieser Zeit nennt man die Flüchtlinge Asyl·bewerber.


Umfrage

Wir möchten unsere Nachrichten in einfacher Sprache weiter verbessern. Dafür brauchen wir Ihre Meinung.

Persönliche Daten
Frage 1: Warum nutzen Sie die Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 2: Sind Sie zufrieden mit dem Angebot der Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 3: Hören Sie sich die Nachrichten in einfacher Sprache auch an?
Frage 4: Was gefällt Ihnen gut an den Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 5: Was gefällt Ihnen weniger gut an den Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 6: Was können wir für Sie noch verbessern bei den Nachrichten in einfacher Sprache?
Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Vielen Dank für deine Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja