Überflutete Gleise in Heusweiler (Foto: SR)

Wieder schwere Un·wetter im Saarland

  14.06.2018 | 16:30 Uhr

Im Saarland hat es in den letzten Tagen wieder schwere Un·wetter mit Blitz und Donner und starkem Regen gegeben. Dieses Mal gab es in besonders vielen Orten Über·schwemmungen. Auch die Gleise der Saarbahn standen unter Wasser. Sie fährt im Moment deshalb nur bis Riegelsberg.

Gleich an mehreren Tagen hinter·einander gab es im Saarland starken Regen. In ganz vielen Orten stand das Wasser hoch auf den Straßen. Sie sahen aus wie Flüsse. Das Wasser lief auch in die Keller von Häusern und Geschäften. Komplett über·schwemmt waren auch die Schwimm·bäder in Fechingen, Wadern und Völklingen. Sie müssen vorerst geschlossen bleiben.

Auf einer Straße zwischen den Orten Dillingen und Wallerfangen löste sich Erde und Schlamm von einem Berg und rutschte auf die Straße. Zwei Autos wurden von dem Schlamm getroffen. Die beiden Auto·fahrer haben einen Schock bekommen.

Wer bezahlt jetzt die ganzen Schäden im Saarland? Die Landes·regierung sagt: Wir überprüfen, ob wir den Menschen helfen können. Sie sollen zum Beispiel Geld vom Land bekommen, wenn die Versicherung nicht alles bezahlt.

Nachrichten anhören

Wieder schwere Un·wetter im Saarland
Audio [SR.de, (c) SR, 14.06.2018, Länge: 01:33 Min.]
Wieder schwere Un·wetter im Saarland


Wörterbuch

Landes·regierung

Eine Landes·regierung führt ein Bundes·land. Sie sagt, was in der Politik gemacht wird. Die Landes·regierung beschließt zum Beispiel Gesetze. Eine Landes·regierung besteht aus dem Minister·präsidenten und mehreren Ministern. Sie kümmern sich zum Beispiel um

  • Bildung
  • Verkehr
  • Geld


Un·wetter

Un·wetter heißt: Es fällt sehr viel und sehr starker Regen. Es kann auch Blitz und Donner geben. Außerdem kann ein sehr starker Wind wehen. Fach·leute sagen: Im Saarland wird es in Zukunft wahrscheinlich häufiger Un·wetter geben.


Un·wetter im Saarland

Artikel mit anderen teilen