Bildcollage: Känguru, Waldkauz, Alpaka (Foto: dpa-Bildfunk/Collage)

Ungewöhnlicher Einsatz für die Polizei

  22.07.2021 | 16:00 Uhr

Die Polizei in Neunkirchen hat Dienstag·nacht (20.7.) mehrere Tiere eingefangen: Alpakas, ein Känguru und einen Wald·kauz.

  • Alpakas: In Lebach-Landsweiler waren 7 Alpakas auf einer Haupt·straße unterwegs. Die Polizei konnte die Alpakas in einem Garten fest·halten und die Besitzerin informieren. Wie die Alpakas aus ihrem Gehege heraus·gekommen sind, ist nicht bekannt.

  • Känguru: Das Känguru hüpfte auf einer Straße in der Nähe von Ottweiler herum. Es konnte von der Polizei gefangen werden. Am nächsten Tag war es wieder zurück bei seinem Besitzer.

  • Wald·kauz: Der Wald·kauz hat auf einer Straße in der Nähe von Ottweiler gelegen. Ein Wald·kauz ist eine große Eule. Wahrscheinlich ist der Wald·kauz von einem Auto verletzt worden. Er ist nun bei Vogel·experten. Sie kümmern sich um verletzte Tiere.


Nachrichten anhören

Ungewöhnlicher Einsatz für die Polizei
Audio [SR.de, (c) SR, 22.07.2021, Länge: 00:56 Min.]
Ungewöhnlicher Einsatz für die Polizei


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja