Eine Frau und ein Mann sitzen mit Taschenrechner und Smartphone über einem Stapel Unterlagen (Foto: Mikhail Nilov/Pexels)

Weniger Saarländer sind über·schuldet

 

Jeder zehnte Saarländer ist über·schuldet. Über·schuldet sein heißt, dass man seine Rechnungen nicht mehr bezahlen kann. Aber Experten sagen: Es sind wieder weniger Saarländer über·schuldet.

Viele Menschen im Saarland haben Schulden. Schulden machen bedeutet:

  • Menschen bezahlen ihre Rechnungen nicht

  • Menschen bezahlen ihre Miete nicht

  • Menschen leihen sich Geld von der Bank und zahlen das Geld nicht zurück

  • Menschen leihen sich Geld von Freunden und zahlen das Geld nicht zurück

Warum machen die Menschen Schulden? Oft sind die Menschen arbeitslos oder waren lange krank. Menschen mit hohen Schulden haben große Probleme. Sie können zum Beispiel ihre Wohnung verlieren.

Wirtschafts·experten sagen: Durch Corona haben die Menschen ihr Verhalten geändert. Die Menschen haben nicht mehr so viel Geld ausgegeben. Sie haben ihr Geld gespart oder einen Teil ihrer Schulden zurück·bezahlt. Die Experten sagen aber auch: Die Menschen sparen ihr Geld, weil sie Angst vor den hohen Energie·preisen haben.


Nachricht anhören

Weniger Saarländer sind über·schuldet
Audio [SR.de, (c) SR, 17.11.2022, Länge: 01:29 Min.]
Weniger Saarländer sind über·schuldet


Wörterbuch


arbeits·los

Arbeit·los zu sein bedeutet: Man könnte arbeiten, findet aber keinen Job. Wer vorher schon gearbeitet hat, kann Arbeitslosen·geld bekommen. Sonst bekommt man Arbeitslosen·geld 2. Das wird auch "Hartz 4" genannt.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja