Tierrettung und Polizei befreien verwahrloste Katzen in St. Arnual (Foto: IMAGO/BeckerBredel)

Tote Katzen gefunden

  11.03.2021 | 16:00 Uhr

In einem Garten·haus im Saarbrücker Stadtteil Sankt Arnual sind am Sonntag (07.03.2021) sehr viele Katzen entdeckt worden. Die Polizei hat 53 lebende Tiere gerettet.

In dem Garten·haus hat die Polizei auch über 200 tote Katzen gefunden.

Ein Spazier·gänger hatte die Polizei gerufen. Er hatte das Schreien von den Katzen gehört. Die Polizei hat herausgefunden: Das Garten·haus gehört einer 73 Jahre alten Frau. Die Frau wurde angezeigt. Das heißt: Jetzt wird untersucht, warum die Frau so viele Katzen hatte. Untersucht wird auch, warum die Frau sich nicht um die Katzen gekümmert hat.

Die Frau sagt: Sie hat Angst, dass die Katzen aussterben. Sie hat Angst, dass es gar keine Katzen mehr gibt. Deswegen hat die Frau die Katzen nicht kastrieren lassen. Kastrieren lassen heißt: Die Katzen bekommen beim Tier·arzt eine kleine Operation. Nach der Operation können die Katzen keine Babies mehr zeugen.

Im Saarland leben mehrere tausend verwilderte Katzen auf der Straße. Deswegen gibt es im Saarland seit diesem Jahr eine Kastrations·pflicht für Katzen, die rausgehen. Die Kastrations·pflicht gilt dort, wo besonders viele Katzen leben.


Nachrichten anhören

Tote Katzen gefunden
Audio [SR.de, (c) SR, 11.03.2021, Länge: 01:41 Min.]
Tote Katzen gefunden


Umfrage

Wir möchten unsere Nachrichten in einfacher Sprache weiter verbessern. Dafür brauchen wir Ihre Meinung.

Persönliche Daten
Frage 1: Warum nutzen Sie die Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 2: Sind Sie zufrieden mit dem Angebot der Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 3: Hören Sie sich die Nachrichten in einfacher Sprache auch an?
Frage 4: Was gefällt Ihnen gut an den Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 5: Was gefällt Ihnen weniger gut an den Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 6: Was können wir für Sie noch verbessern bei den Nachrichten in einfacher Sprache?
Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Vielen Dank für deine Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja