Warnung vor falschen Polizisten am Telefon (Foto: picture alliance/dpa | Oliver Berg)

Warnung vor falschen Polizei·Beamten

  01.07.2021 | 16:00 Uhr

Im Saarland hat sich erneut ein Betrüger als Polizist ausgegeben. Der Betrüger hat einem 90 Jahre alten Mann in Heusweiler mehr als 10.000 Euro abgenommen.

Die Polizei sagt: Der Betrüger hat den Mann mehrmals angerufen. Der Betrüger hat am Telefon erzählt, er sei ein Polizist. Dann hat er dem Mann erzählt, dass dessen Tochter einen Auto·unfall hatte.

Der Betrüger hat dem Mann gesagt, er soll dem Polizisten Geld geben. Wenn er das Geld nicht bezahlt, muss seine Tochter ins Gefängnis.

Der Mann hat dem Betrüger die Geschichte geglaubt und ihm das Geld gegeben. Die Polizei warnt jetzt vor Betrügern, die sich als Polizist ausgeben. Die Polizei sagt, sie verlangt nie Geld am Telefon.


Nachrichten anhören

Warnung vor falschen Polizei·Beamten
Audio [SR.de, (c) SR, 01.07.2021, Länge: 01:05 Min.]
Warnung vor falschen Polizei·Beamten


Wörterbuch

Gericht

Im Gericht versuchen Richter herauszufinden, ob jemand etwas Verbotenes getan hat – ob er gegen Gesetze verstoßen hat. Das Gericht legt auch fest, welche Strafe der Täter bekommt.


Führer·schein

Nur mit einem Führer·schein darf man in Deutschland Auto fahren. Auto·fahren lernt man in einer Fahr·schule. Dort lernt man auch die Regeln im Straßen·verkehr. Dann macht man eine Prüfung. Wer die Prüfung besteht, bekommt den Führer·schein

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja