Ein Helfer führt eine Probe für einen Corona-Schnelltest durch (Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Martin Schutt)

Diskussion um kosten·lose Corona-Tests

 

In Deutschland stecken sich wieder mehr Menschen mit dem Corona-Virus an. Der Grund: Es gibt eine sehr ansteckende Art des Corona-Virus. Aber die kostenlosen Corona-Tests soll es nur noch bis Ende Juni geben.

Das ist der Vorschlag von Karl Lauterbach. Er ist der Gesundheits·minister von Deutschland. Karl Lauterbach sagt: Es sollen sich nur noch bestimmte Menschen kostenlos testen lassen dürfen.

Zum Beispiel:

  • ältere Menschen

  • Kleinkinder

  • Schwangere

  • Menschen, die im Krankenhaus arbeiten

Viele Bundes·länder sehen das anders. Auch das Saarland sagt: Die Menschen müssen sich weiter kosten·los auf das Corona-Virus testen lassen können. Darüber diskutieren die Bundes·länder mit Karl Lauterbach.


Nachricht anhören

Diskussion um kosten·lose Corona-Tests
Audio [SR.de, (c) SR, 23.06.2022, Länge: 01:02 Min.]
Diskussion um kosten·lose Corona-Tests


Wörterbuch


Corona·virus

Das Corona·virus heißt auch SARS-CoV-2-Virus. Das Virus kann Menschen krank machen. Die Krankheit heißt auch Covid-19. Sie können Fieber, Husten oder Probleme beim Atmen bekommen.

Die meisten Menschen denken: Ich bin erkältet. Für einige Menschen ist das Virus aber besonders gefährlich. Sie müssen im Krankenhaus behandelt werden. Sie können sogar daran sterben. Besonders aufpassen müssen deshalb zum Beispiel:

ältere Menschen ab 50-60 Jahren
Menschen mit einer Lungen·krankheit wie Asthma oder Bronchitis
Menschen mit der Zucker·krankheit Diabetes mellitus
Menschen mit einer Krebs·erkrankung
Menschen mit einer Herz·erkrankung
Menschen mit einem schwachen Immun·system

Die wichtigsten Informationen zum Corona·virus hat auch das Bundes·gesundheits·ministerium auf seiner Internetseite in leichte Sprache zusammen·gefasst. Dafür müssen Sie auf diesen Link klicken: https://www.zusammengegencorona.de/leichtesprache

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja