Hubert Ulrich  (Foto: Imago/BeckerBredel)

Streit bei den Grünen

  24.06.2021 | 16:00 Uhr

Im Saarland hat die Partei "Die Grünen" Streit. Der Grund: Ein Mann soll Abgeordneter im Bundes·tag in Berlin werden. Die Regel ist aber: Es soll eine Frau sein.

Die Grünen im Saarland haben auf einem Partei·tag in Saarbrücken (20.06.) entschieden: Hubert Ulrich soll nach der Bundes·tags·wahl im September Abgeordneter im Bundes·tag werden. Hubert Ulrich war früher Chef der Grünen im Saarland.

Bis zum Partei·tag am Sonntag waren Markus Tressel und Tina Schöpfer Chefs der Grünen im Saarland. Tina Schöpfer wollte eigentlich Abgeordnete im Bundes·tag in Berlin werden.

Aber: Die Menschen beim Partei·tag haben sie nicht gewählt. Bei den Grünen gibt es aber eine besondere Regel: Die Grünen im Saarland sollen eine Frau bestimmen, die Abgeordnete im Bundestag werden soll.

Deshalb gibt es nun Streit bei den Grünen. Für viele ist klar: Hubert Ulrich hat gegen die Regel verstoßen. Hubert Ulrich sagt: Nein, das stimmt nicht. Die Grünen im Saarland wollen, dass ich Abgeordneter in Berlin werde und nicht Tina Schöpfer.


Nachrichten anhören

Streit bei den Grünen
Audio [SR.de, (c) SR, 24.06.2021, Länge: 02:00 Min.]
Streit bei den Grünen


Wörterbuch

Abgeordneter

Abgeordnete sind gewählte Politiker. Abgeordnete arbeiten in Parlamenten, zum Beispiel im Landtag oder im Bundes·tag. Sie werden von den Bürgern gewählt. Im Gesetz heißen Abgeordnete "Vertreter des Volkes".


Bundestag

Im deutschen Bundes·tag in Berlin arbeiten viele Abgeordnete. Es sind Frauen und Männer aus verschiedenen Parteien. Die Abgeordneten treffen für alle anderen Menschen in Deutschland Entscheidungen. Sie bestimmen die Gesetze in Deutschland. Die Abgeordneten werden alle 4 Jahre gewählt. Das ist die Bundestags·wahl.


Parteitag

Ein Partei·tag ist eine Versammlung. Dort treffen sich viele Mitglieder einer Partei. Der Part·eitag kann zum Beispiel einen neuen Partei·chef wählen. Der Partei·tag kann auch beschließen, wofür sich die Partei einsetzen soll.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja