geschlossene Kita, Garderobe  (Foto: IMAGO / Petra Schneider)

Mitarbeiter in Kindergärten haben gestreikt

  10.03.2022 | 15:30 Uhr

Im Saarland waren am Dienstag (08. März) viele Kinder·gärten und Kitas geschlossen. Viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kinder·gärten haben gestreikt. Das heißt: Diese Mitarbeiter haben nicht gearbeitet.

Zu dem Streik hat die Gewerkschaft Verdi aufgerufen. Warum hat Verdi zu dem Streik aufgerufen: Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kindergärten und Kitas hatten lange Zeit sehr viel Arbeit. Das war so wegen der Corona-Pandemie. Sie mussten viele neue Aufgaben erledigen.

Verdi sagt. Die Arbeit·geber haben die Mitarbeiterinnen von den Kitas nicht genug geholfen. Das bedeutet zum Beispiel:

  • Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bekommen nicht mehr Geld für ihre Arbeit.

  • Es werden auch keine neuen Mitarbeiterinnen eingestellt.

Die Gewerkschaft Verdi will:

  • Dass die Arbeits·bedingungen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Kitas besser werden.

  • Dass sie mehr Geld für ihre Arbeit bekommen.

  • Dass sie bei Schulungen mitmachen können, um sich weiterzubilden.


Nachrichten anhören

Mitarbeiter in Kindergärten haben gestreikt
Audio [SR.de, (c) SR, 10.03.2022, Länge: 01:29 Min.]
Mitarbeiter in Kindergärten haben gestreikt


Wörterbuch


Streik

Ein Streik ist ein Protest von Arbeit·nehmern. Streiken bedeutet: aus Protest nicht zu arbeiten. In dieser Zeit demonstrieren die Arbeit·nehmer auf der Straße. Sie wollen zeigen, dass sie nicht zufrieden sind. Die Arbeit·nehmer wollen zum Beispiel mehr Geld oder andere Arbeits·zeiten.


Kinder·garten

Kinder ab 3 Jahren können in einen Kinder·garten gehen. Das ist ein Ort, an dem nicht die Eltern auf die Kinder aufpassen, sondern andere Menschen. Diese Menschen heißen Erzieher. Sie spielen und singen mit den Kindern.


Kinder·tages·stätte (Kita)

Die Kurz·form von Kinder·tages·stätte ist: Kita. Dort spielen und lernen kleine Kinder zusammen mit Erzieherinnen. Die Kinder sind tagsüber dort, wenn ihre Eltern arbeiten.


Arbeit·geber

Ein Arbeit·geber bezahlt die Arbeiter. Außerdem verhandelt der Arbeit·geber mit den Gewerk·schaften über Löhne und Arbeits·zeiten.


Gewerkschaft

Eine Gewerkschaft ist ein Verein für Arbeiter oder Angestellte. Die Gewerkschaft setzt sich zum Beispiel dafür ein, dass Arbeiter mehr Geld bekommen. Und auch dafür, dass die Menschen sichere Arbeit haben. In Deutschland gibt es viele Gewerkschaften. Sie heißen zum Beispiel Verdi oder IG Metall.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja