Ein Junge im Sprachunterricht (Foto: Klaus-Dietmar Gabbert / dpa Themendienst)

Viele Schüler brauchen Sprach·unterricht

  08.03.2018 | 16:10 Uhr

Viele Schüler im Saarland können nicht richtig deutsch schreiben oder lesen. Sie brauchen einen besonderen Unterricht - er heißt Sprach·förderung.

An der Grund·schule in Lebach kann jeder 2. Schüler nicht richtig deutsch schreiben oder lesen. Auch in der Grund·schule Wallenbaum in Saarbrücken brauchen sehr viele Schüler Sprach·unterricht.

Die Partei die Linke sagt:

  • Betroffen sind vor allem Schüler, deren Eltern nicht viel Geld haben.

  • Auch die Kinder von Flüchtlingen können nicht gut deutsch.

Doch auch diese Kinder sollen die Chance haben, einen guten Schul·abschluss zu machen.

Deshalb sagt die Partei die Linke auch:

  • Jede Gemeinschafts·schule soll mindestens 3 Sozial·arbeiter haben.

  • In einer Klasse sollen nicht mehr als 24 Schüler sein.

  • In den Klassen 5 und 6 sollen 2 Lehrer die Kinder unterrichten.

Nachrichten anhören

Viele Schüler brauchen Sprach·unterricht
Audio [SR.de, (c) SR, 08.03.2018, Länge: 01:09 Min.]
Viele Schüler brauchen Sprach·unterricht


Wörterbuch

Sozial·arbeiter

Ein Sozial·arbeiter hilft Menschen in Not:

  • Er berät kranke und alte Menschen

  • Er hilft Menschen, die wenig Geld haben

  • Er berät Jugendliche, die Probleme in der Schule haben

  • Er hilft Jugendlichen, die Probleme mit Drogen haben.

Artikel mit anderen teilen