Sprengung der Sendemasten in Heusweiler (Foto: SR)

Sende·masten in Heusweiler gesprengt

  27.09.2018 | 15:30 Uhr

Die Sende·masten des früheren SR-Senders in Heusweiler stehen seit Freitag (21. September) nicht mehr. Die 120 Meter hohen Sende·masten wurden gesprengt. Sie fielen auf den Boden.

Warum wurden die Sende·masten gesprengt? Sie wurden nicht mehr gebraucht. Man brauchte sie früher einmal, um Radio zu hören. Die Sende·masten waren für eine bestimmte Radio·technik nötig. Diese Technik gibt es nicht mehr.

Viele Menschen in Heusweiler sind traurig, weil es die Sende·masten nicht mehr gibt. Die Menschen in Heusweiler sagen: Wenn wir nach Hause gefahren sind, haben wir die Sende·masten schon von Weitem gesehen. Das fehlt uns jetzt.

Der SR hat die Sprengung der Sende·masten im Fernsehen gezeigt. 150-tausend Menschen haben sich das im Fernsehen angeschaut.


Nachrichten anhören

Sende·masten in Heusweiler gesprengt
Audio [SR.de, (c) SR, 27.09.2018, Länge: 01:09 Min.]
Sende·masten in Heusweiler gesprengt


Wörterbuch


Sende·mast

Ein Sende·mast ist ein hoher Turm, der nötig ist, damit Radio oder Fernsehen gesendet werden kann. Vom Sende·mast werden zum Beispiel Radio·wellen übertragen.


Umfrage

Wir möchten unsere Nachrichten in einfacher Sprache weiter verbessern. Dafür brauchen wir Ihre Meinung.

Persönliche Daten
Frage 1: Warum nutzen Sie die Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 2: Sind Sie zufrieden mit dem Angebot der Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 3: Hören Sie sich die Nachrichten in einfacher Sprache auch an?
Frage 4: Was gefällt Ihnen gut an den Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 5: Was gefällt Ihnen weniger gut an den Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 6: Was können wir für Sie noch verbessern bei den Nachrichten in einfacher Sprache?
Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Vielen Dank für deine Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.

Artikel mit anderen teilen