Archäologe mit einem Metalldetektor (Symbolbild) (Foto: picture alliance/Sebastian Willnow/dpa)

Schatzgräber mit alten Münzen erwischt

  20.09.2018 | 16:15 Uhr

Die Polizei hat am Freitag (14.09.) im St. Wendeler Stadtteil Bubach 3 Schatzgräber erwischt. Die jungen Männer hatten mit einem speziellen Gerät den Boden abgesucht.

An der Stelle, wo die Männer gesucht haben, soll einmal eine römische Villa gestanden haben. Die 3 Männer hatten schon über 30 Münzen ausgegraben.

Ist es verboten, im Saarland nach Schätzen zu graben? Das Landes·denkmal·amt sagt: Ja, im Saarland ist es verboten, mit technischen Geräten nach vergrabenen Schätzen zu suchen. Dafür braucht man eine Genehmigung.


Nachrichten anhören

Schatzgräber mit alten Münzen erwischt
Audio [SR.de, (c) SR, 20.09.2018, Länge: 00:47 Min.]
Schatzgräber mit alten Münzen erwischt
Die Polizei hat am Freitag (14.09.) im St. Wendeler Stadtteil Bubach 3 Schatzgräber erwischt. Die jungen Männer hatten mit einem speziellen Gerät den Boden abgesucht.


Wörterbuch


Landes·denkmal·amt

Das Landes·denkmal·amt ist eine Behörde im Saarland. Sie kümmert sich um die Denk·mäler im Saarland. Denk·mäler können zum Beispiel Gebäude oder im Boden vergrabene Gegenstände aus der Vergangenheit sein. Das Landes·denkmal·amt führt auch Ausgrabungen durch und überwacht sie.


Umfrage

Wir möchten unsere Nachrichten in einfacher Sprache weiter verbessern. Dafür brauchen wir Ihre Meinung.

Persönliche Daten
Frage 1: Warum nutzen Sie die Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 2: Sind Sie zufrieden mit dem Angebot der Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 3: Hören Sie sich die Nachrichten in einfacher Sprache auch an?
Frage 4: Was gefällt Ihnen gut an den Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 5: Was gefällt Ihnen weniger gut an den Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 6: Was können wir für Sie noch verbessern bei den Nachrichten in einfacher Sprache?
Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Vielen Dank für deine Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.

Artikel mit anderen teilen