NIES - Nachrichten in einfacher Sprache - Das Fordwerk in Saarlouis (Foto: IMAGO / Becker&Bredel)

Saarland setzt sich weiter für Ford-Werk ein

 

Die Regierung des Saarlandes setzt sich weiter für den Ford-Standort in Saarlouis ein. Bis nächste Woche spricht die Regierung mehrmals mit den Chefs von Ford.

Das Ford-Werk in Saarlouis möchte in Zukunft E-Autos bauen. Das Ford-Werk in Valencia in Spanien möchte das auch. Die Ford-Chefs entscheiden nächste Woche, in welchem Werk in Zukunft E-Autos gebaut werden. Was mit dem anderen Werk passiert, ist noch unklar.

Wirtschafts·minister Jürgen Barke sagt: Er hat die Hoffnung, dass sich die Ford-Chefs für den Standort in Saarlouis entscheiden. Er sagt auch: Der Standort ist für die Produktion von E-Autos sehr gut geeignet.


Nachricht anhören

Saarland setzt sich weiter für Ford-Werk ein
Audio [SR.de, (c) SR, 15.06.2022, Länge: 00:57 Min.]
Saarland setzt sich weiter für Ford-Werk ein


Wörterbuch


Wirtschafts·minister / Wirtschafts·ministerin

Der Wirtschaftsminister ist der Chef des Wirtschafts·ministeriums. Das Wirtschafts·ministerium ist eine Behörde. Sie kümmert sich um die Wirtschaft und um den Verkehr. Dazu gehören alle Firmen und Unternehmen, aber auch die Autos, Straßen, Züge und Busse.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja