Aufnahmen von der Wohnsiedlung "Folsterhöhe" in Saarbrücken (Foto: UNSERDING/Florian Rahbari)

Widerstand gegen Saarbrooklyn-Film

  25.07.2019 | 16:00 Uhr

Die Saarbrücker Ober·bürger·meisterin Charlotte Britz wehrt sich gegen einen Fernseh·beitrag über Probleme in der Stadt. Der private Fernseh·sender RTL hat in dem Film Saarbrücken als Problem·stadt gezeigt, in der vor allem arme Menschen und Drogen·süchtige leben. Charlotte Britz will das nicht akzeptieren.

Die Saarbrücker Ober·bürgermeisterin hat deshalb eine Programm·beschwerde eingelegt. Das ist schwere Sprache und bedeutet: Charlotte Britz hat sich bei der Medien·anstalt gemeldet. Die Medien·anstalt überwacht die öffentlichen und privaten Fernseh·sender. Sie soll den Beitrag jetzt über·prüfen.

Charlotte Britz sagt: Der Fernseh·beitrag ist zu ein·seitig. Die Stadt hat in dem Film nichts zu den Problemen sagen dürfen. Charlotte Britz sagt auch: Der Film hat ge·zielt nur schlechte Seiten ge·zeigt – etwa ein altes, kaputtes Gebäude.

Die Berater vom Drogen·hilfe·zentrum kritisieren den Fernseh·beitrag auch. Sie sagen: Die Film·macher haben Menschen mit Drogen·problemen Geld gegeben, damit sie vor die Kamera gehen.

Viele Künstler aus Saarbrücken wollen ihre Stadt verteidigen. Sie machen bis Mitte August ein Musik·video. Sie wollen darin alle Seiten der Stadt zeigen.

Nachrichten anhören

Widerstand gegen Saarbrooklyn-Film
Audio [SR.de, (c) SR, 25.07.2019, Länge: 01:44 Min.]
Widerstand gegen Saarbrooklyn-Film


Wörterbuch


Ober·bürger·meister

Ein Ober·bürger·meister ist der politische Chef einer Stadt. Ober·bürger·meister gibt es nur in größeren Städten. Im Saarland sind das:

  • Saarbrücken
  • Neunkirchen
  • Völklingen
  • Homburg
  • St. Ingbert und
  • Saarlouis

Der Ober·bürger·meister setzt die Entscheidungen des Stadt·rates um. Damit kümmert sich der Ober·bürger·meister auch um die Wünsche der Bürger.


Umfrage

Wir möchten unsere Nachrichten in einfacher Sprache weiter verbessern. Dafür brauchen wir Ihre Meinung.

Persönliche Daten
Frage 1: Warum nutzen Sie die Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 2: Sind Sie zufrieden mit dem Angebot der Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 3: Hören Sie sich die Nachrichten in einfacher Sprache auch an?
Frage 4: Was gefällt Ihnen gut an den Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 5: Was gefällt Ihnen weniger gut an den Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 6: Was können wir für Sie noch verbessern bei den Nachrichten in einfacher Sprache?
Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Vielen Dank für deine Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.