Nachbildung der Justitia neben einem Aktenstapel (Foto: dpa Bildfunk)

Tödlicher Streit: Mann muss nicht ins Gefängnis

  31.01.2019 | 16:30 Uhr

Im November 2017 hat ein Mann in Perl im Streit seine Nachbarin getötet. Jetzt haben Richter entschieden: Der Mann muss dafür nicht ins Gefängnis.

Bei dem Streit soll die Frau mit Steinen nach dem Mann geworfen haben. Der Mann wehrte sich. Er kniete sich auf die Frau und hielt ihr den Mund zu. Die Frau konnte dadurch nicht mehr richtig atmen. Sie wurde bewusstlos. Zwei Tage später starb sie im Krankenhaus.

Die Richter sagen:

  • Der Mann hat seine Nachbarin aus Versehen getötet.

  • Außerdem war es Not·wehr.

Deshalb muss der Mann nicht ins Gefängnis. Er bekommt aber eine Bewährungs·strafe. Das bedeutet: Er darf jetzt keine neue Straf·tat begehen. Sonst muss er doch ins Gefängnis.


Nachrichten anhören

Tödlicher Streit: Mann muss nicht ins Gefängnis
Audio [SR.de, (c) SR, 31.01.2019, Länge: 01:04 Min.]
Tödlicher Streit: Mann muss nicht ins Gefängnis


Umfrage

Wir möchten unsere Nachrichten in einfacher Sprache weiter verbessern. Dafür brauchen wir Ihre Meinung.

Persönliche Daten
Frage 1: Warum nutzen Sie die Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 2: Sind Sie zufrieden mit dem Angebot der Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 3: Hören Sie sich die Nachrichten in einfacher Sprache auch an?
Frage 4: Was gefällt Ihnen gut an den Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 5: Was gefällt Ihnen weniger gut an den Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 6: Was können wir für Sie noch verbessern bei den Nachrichten in einfacher Sprache?
Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Vielen Dank für deine Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.

Artikel mit anderen teilen