Ein Polizist hält eine Elektroschockwaffe in der Hand. (Foto: picture alliance/Andreas Arnold/dpa)

Polizisten wehren Angreifer mit Elektro·schock·pistolen ab

  02.01.2020 | 16:20 Uhr

In Schmelz und in Wellesweiler sind am Samstag (28.12.) Polizisten angegriffen worden. Die Polizisten haben die Angreifer mit Elektro·schock·pistolen abgewehrt. Alle Polizisten im Saarland sollen bald diese Pistolen bekommen.

In Schmelz ist in der Nacht zum Samstag (28.12.) ein Mann mit einer Eisenstange auf Polizisten zugelaufen und wollte sie damit schlagen. Am gleichen Tag abends hat ein anderer Mann in Wellesweiler Polizisten mit einem Messer und einer Pistole bedroht. Die Polizisten haben sich gegen beide Männer mit Elektro·schock·pistolen verteidigt. Die Elektro·schock·pistolen heißen auch „Taser“. Wird ein Mensch von einem Taser getroffen, kann er sich für kurze Zeit nicht mehr bewegen.

Innenminister Bouillon hat gesagt: Im Frühjahr bekommen alle Polizisten im Saarland einen Taser. Polizisten sagen: Taser helfen uns bei der Arbeit. Der Innenminister muss sein Versprechen halten.


Nachrichten anhören

Polizisten wehren Angreifer mit Elektro·schock·pistolen ab
Audio [SR.de, (c) SR, 02.01.2020, Länge: 01:27 Min.]
Polizisten wehren Angreifer mit Elektro·schock·pistolen ab


Wörterbuch


Taser

An einem Taser sind zwei Pfeile über Drähte festgebunden. Durch sie fließt Strom. Wird ein Mensch getroffen, hat er einen elektrischen Schock. Er kann sich dann kurze Zeit nicht mehr bewegen.


Umfrage

Wir möchten unsere Nachrichten in einfacher Sprache weiter verbessern. Dafür brauchen wir Ihre Meinung.

Persönliche Daten
Frage 1: Warum nutzen Sie die Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 2: Sind Sie zufrieden mit dem Angebot der Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 3: Hören Sie sich die Nachrichten in einfacher Sprache auch an?
Frage 4: Was gefällt Ihnen gut an den Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 5: Was gefällt Ihnen weniger gut an den Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 6: Was können wir für Sie noch verbessern bei den Nachrichten in einfacher Sprache?
Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Vielen Dank für deine Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja