Kamera filmt einen Bierkrug mit Fähnchen (Foto: SR)

Politischer Aschermittwoch

  27.02.2020 | 16:05 Uhr

Am Ende der Fastnacht wird der Aschermittwoch gefeiert. Die Parteien in Deutschland feiern traditionell den Politischen Aschermittwoch. Dann ziehen die Parteien Bilanz.

Die Parteien im Saarland haben am Mittwoch (26.02.2020) den Politischen Aschermittwoch gefeiert. Da haben die Parteien Bilanz ihrer Arbeit gezogen. Außerdem haben die Parteien über ihre politischen Gegner geschimpft.

Die Partei CDU hat vor allem Rechtsextreme kritisiert. Der CDU-Vorsitzende und Ministerpräsident Tobias Hans hat gesagt: Rechtsextremismus ist die Bedrohung Nummer eins geworden. Hans hat weiter gesagt: Eine zentrale Rolle spielt dabei die Partei AfD.

Die Partei SPD hat vor allem die Partei FDP kritisiert. Die SPD-Vorsitzende Anke Rehlinger hat gesagt: Der Vorsitzende der Partei FDP, Christian Lindner, wirbt um Unterstützung bei Menschen mit rechten Ansichten.

Auch die Partei Die Linke hat den Politischen Aschermittwoch gefeiert. Die Partei Die Linke hat nur wenig kritisiert. Der Vorsitzende der Thomas Lutze hat gesagt: Die Partei Die Linke hat selber genug Probleme gehabt. Diese Probleme haben wir gelöst. Jetzt müssen wir uns um das Saarland kümmern.

Die Veranstaltung der Partei AfD wurde abgesagt.


Nachrichten anhören

Politischer Aschermittwoch
Audio [SR.de, (c) SR, 27.02.2020, Länge: 01:52 Min.]
Politischer Aschermittwoch


Wörterbuch


Fast·nacht

Fast·nacht ist ein Fest. Es wird jedes Jahr im Februar oder im März gefeiert. Auf einer Fast·nachts·feier tragen die Menschen Kostüme. Andere Worte für Fast·nacht sind Fasching und Karneval. In manchen Städten gibt es Fast·nachts·umzüge. Dabei fahren bunt geschmückte Wagen durch die Straßen. Fast·nacht ist eine Mischung aus christlichem Glauben und alten Bräuchen. [zum Seiten·anfang]


Ascher·mittwoch

Am Ascher·mittwoch ist jedes Jahr die Fast·nacht zu Ende. Dann beginnt die Fasten·zeit. Sie dauert 40 Tage. Danach ist Ostern. Am Ascher·mittwoch gehen viele Menschen in die Kirche. Dort bekommen sie ein Kreuz aus Asche auf die Stirn gemalt. [zum Seiten·anfang]


Partei

Eine Partei ist eine Gruppe von Menschen mit einer ähnlichen politischen Meinung. Parteien können an Wahlen teilnehmen. Wenn sie in Parlamente wie einen Landtag gewählt werden, können sie Einfluss auf politische Entscheidungen nehmen.


CDU

Die CDU ist eine Partei in Deutschland. Die Abkürzung bedeutet: Christlich Demokratische Union. Der CDU ist das Christliche besonders wichtig.


SPD

Die SPD ist eine Partei in Deutschland. SPD ist die Abkürzung für Sozial·demokratische Partei Deutschlands. Die SPD nennt sich sozial·demokratisch, weil sie betonen will, dass ihr das Soziale besonders wichtig ist. Damit ist zum Beispiel Gerechtigkeit gemeint.


FDP

Die FDP ist eine kleine Partei in Deutschland. FDP ist die Kurzform von „Freie Demokratische Partei“. Die FDP setzt sich zum Beispiel für die Wirtschaft in Deutschland ein. Die FDP findet: der Staat darf der Wirtschaft und auch den Menschen nicht zu viele Vorschriften machen.


Die Linke

Die Linke ist eine deutsche Partei. Abgeordnete der Linken sind im Bundes·tag und auch im saarländischen Land·tag vertreten. Die Linke findet unter anderem die Sozial·politik besonders wichtig. Das bedeutet unter anderem: Die Linke will, dass auch Menschen mit nicht so viel Geld alles haben, was sie brauchen.


AfD

Die AfD ist eine politische Partei in Deutschland. Die Abkürzung steht für: Alternative für Deutschland. Die AfD gibt es seit dem Jahr 2013. Im Jahr 2017 ist sie in den Bundestag gekommen. Am Anfang war die AfD vor allem gegen den Euro. Später hat sie vor allem gegen Flüchtlinge und gegen den Islam protestiert. Viele Politikerinnen und Politiker aus anderen Parteien finden das ausländer·feindlich. Deshalb wollen sie mit der AfD nicht zusammen·arbeiten. Die AfD ist inzwischen in allen Bundes·ländern im Parlament.


Umfrage

Wir möchten unsere Nachrichten in einfacher Sprache weiter verbessern. Dafür brauchen wir Ihre Meinung.

Persönliche Daten
Frage 1: Warum nutzen Sie die Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 2: Sind Sie zufrieden mit dem Angebot der Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 3: Hören Sie sich die Nachrichten in einfacher Sprache auch an?
Frage 4: Was gefällt Ihnen gut an den Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 5: Was gefällt Ihnen weniger gut an den Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 6: Was können wir für Sie noch verbessern bei den Nachrichten in einfacher Sprache?
Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Vielen Dank für deine Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja