Eine Krankenschwester bei der Arbeit in einer Klinik in Mexiko City. (Foto: Imago Images / Xinhua)

Pfleger·innen und Pfleger aus Mexiko

  22.08.2019 | 16:00 Uhr

Die Uni·klinik in Homburg und das Winterberg-Kranken·haus in Saarbrücken suchen Pfleger·innen und Pfleger in Mexiko. Warum? Im Saarland fehlen in der Pflege viele Arbeits·kräfte. Gleichzeitig brauchen immer mehr Menschen Hilfe – zum Beispiel wenn sie alt oder krank werden.

Mit·arbeiter der Kranken·häuser reisen im September nach Mexiko. Sie wollen die Menschen dort über den Pflege·beruf informieren. Wer möchte, der kann sich direkt bewerben.

Die Pfleger·innen und Pfleger aus Mexiko müssen erst die deutsche Sprache lernen. Sie können dann ab nächstem Jahr in Saarbrücken und Homburg arbeiten.

Die Partei Die Linke kritisiert die Pläne. Sie sagt: Für die Kranken·häuser sind die Pfleger·innen und Pfleger aus Mexiko nur eine billige Lösung. Die Linke sagt: Sie werden schlechter bezahlt. Außerdem sagt die Linke: Mexiko braucht die Pfleger·innen und Pfleger eigentlich selbst.

Die Linke will etwas anderes. Sie sagt: Pfleger·innen und Pfleger müssen in Deutschland bessere Arbeits·bedingungen bekommen. Die Linke sagt auch: Die Pfleger·innen und Pfleger müssen besser be·zahlt werden.

Nachrichten anhören

Pfleger·innen und Pfleger aus Mexiko
Audio [SR.de, (c) SR, 22.08.2019, Länge: 01:20 Min.]
Pfleger·innen und Pfleger aus Mexiko


Wörterbuch


Universitäts·klinik

Eine Universitäts·klinik ist ein Kranken·haus. Dort lernen nicht nur Studenten Medizin. An einer Universitäts·klinik wird auch geforscht. Das bedeutet: Mediziner suchen zum Beispiel nach neuen Wirk·stoffen oder unter·suchen un·bekannte Krank·heiten. Das kurze Wort für Universitäts·klinikum heißt Uni·klinik.


Linke

Die Linke ist eine deutsche Partei. Abgeordnete der Linken sind im Bundes·tag und auch im saarländischen Land·tag vertreten. Die Linke findet unter anderem die Sozial·politik besonders wichtig. Das bedeutet unter anderem: Die Linke will, dass auch Menschen mit nicht so viel Geld alles haben, was sie brauchen.


Umfrage

Wir möchten unsere Nachrichten in einfacher Sprache weiter verbessern. Dafür brauchen wir Ihre Meinung.

Persönliche Daten
Frage 1: Warum nutzen Sie die Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 2: Sind Sie zufrieden mit dem Angebot der Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 3: Hören Sie sich die Nachrichten in einfacher Sprache auch an?
Frage 4: Was gefällt Ihnen gut an den Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 5: Was gefällt Ihnen weniger gut an den Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 6: Was können wir für Sie noch verbessern bei den Nachrichten in einfacher Sprache?
Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Vielen Dank für deine Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.

Artikel mit anderen teilen