Ein leeres Krankenbett steht auf dem Flur eines Krankenhauses. (Foto: dpa/Britta Pedersen)

Pfleger soll Patienten im Kranken·haus getötet haben

  05.09.2019 | 16:00 Uhr

Ein Pfleger soll in einem Kranken·haus in Völklingen 5 Patienten auf der Intensiv·station getötet haben. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den 27 Jahre alten Mann.

Der Mann soll schwer kranken Menschen starke Schlaf·mittel gespritzt haben. Die Patienten mussten danach wiederbelebt werden. 5 von ihnen sind gestorben. 2 Patienten konnten gerettet werden. Warum hat der Pfleger das getan? Die Staatsanwaltschaft vermutet, dass der Pfleger die Menschen selbst wiederbeleben wollte.

Der Pfleger ist bereits im Gefängnis. Das Amtsgericht hat ihn wegen Betrugs verurteilt. Das Amtsgericht hat gesagt: Der Mann ist psychisch krank.


Nachrichten anhören

Pfleger soll Patienten im Kranken·haus getötet haben
Audio [SR.de, (c) SR, 05.09.2019, Länge: 00:49 Min.]
Pfleger soll Patienten im Kranken·haus getötet haben


Umfrage

Wir möchten unsere Nachrichten in einfacher Sprache weiter verbessern. Dafür brauchen wir Ihre Meinung.

Persönliche Daten
Frage 1: Warum nutzen Sie die Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 2: Sind Sie zufrieden mit dem Angebot der Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 3: Hören Sie sich die Nachrichten in einfacher Sprache auch an?
Frage 4: Was gefällt Ihnen gut an den Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 5: Was gefällt Ihnen weniger gut an den Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 6: Was können wir für Sie noch verbessern bei den Nachrichten in einfacher Sprache?
Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Vielen Dank für deine Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.

Artikel mit anderen teilen