Leeres Wartezimmer in einer Arztpraxis (Foto: dpa/Daniel Karmann)

Patienten in Arzt·praxen müssen nicht geimpft sein

  07.10.2021 | 15:30 Uhr

Im Saarland dürfen auch Menschen zum Arzt gehen, die nicht gegen Corona geimpft sind. Es dürfen auch Menschen zum Arzt gehen, die nicht getestet oder genesen sind. Genesen heißt: Die Menschen hatten Corona und sind wieder gesund.

Geimpft, getestet und genesen wird kurz 3G­-Regel genannt. Die 3G-Regel gilt zum Beispiel im Theater und bei Konzerten.

Die Ärzte im Saarland sagen: Die 3G-Regel gilt nicht in Praxen. Jeder kranke Mensch wird behandelt. Die Ärzte dürfen aber nicht geimpfte Menschen zu speziellen Zeiten behandeln.


Nachrichten anhören

Patienten in Arzt·praxen müssen nicht geimpft sein
Audio [SR.de, (c) SR, 07.10.2021, Länge: 00:59 Min.]
Patienten in Arzt·praxen müssen nicht geimpft sein


Wörterbuch


Corona·virus

Das Corona·virus heißt auch SARS-CoV-2-Virus. Das Virus kann Menschen krank machen. Die Krankheit heißt auch Covid-19. Sie können Fieber, Husten oder Probleme beim Atmen bekommen. Die meisten Menschen denken: Ich bin erkältet. Für einige Menschen ist das Virus aber besonders gefährlich. Sie müssen im Krankenhaus behandelt werden. Sie können sogar daran sterben. Besonders aufpassen müssen deshalb zum Beispiel:

  • ältere Menschen ab 50-60 Jahren
  • Menschen mit einer Lungen·krankheit wie Asthma oder Bronchitis
  • Menschen mit der Zucker·krankheit Diabetes mellitus
  • Menschen mit einer Krebs·erkrankung
  • Menschen mit einer Herz·erkrankung Menschen mit einem schwachen Immun·system

Die wichtigsten Informationen zum Corona·virus hat auch das Bundes·gesundheits·ministerium auf seiner Internetseite in leichte Sprache zusammen·gefasst. Dafür müssen Sie auf diesen Link klicken: https://www.zusammengegencorona.de/leichtesprache/


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja