Eine Aussenansicht der Heizöfen der Völklinger Hütte, im Vorderrund ist ein Grafitti auf einer Dachfläche zu sehen. Es zeigt weiße Linien, die wie eine Symbolschrift anmuten (Foto: picture alliance/dpa | Oliver Dietze)

Kunstausstellung „Urban Art Biennale“ eröffnet

 

Im Weltkulturerbe Völklinger Hütte ist die neue Urban Art Biennale eröffnet worden. Sie zeigt Graffiti und Street Art von Künstlern aus aller Welt.

Die „Urban Art Biennale“ findet alle zwei Jahre im Weltkulturerbe Völklinger Hütte statt. In der Völklinger Hütte und in der Stadt Völklingen können sich die Besucher jetzt 100 Graffiti und Straßen·kunst anschauen. Sie stammen von Künstlern aus 25 Ländern.

Der Künstler Hendrik Beikirch hat zum Beispiel ein riesiges Gesicht von einem Arbeiter aus Völklingen an eine Hallenwand gesprüht.

Die „Urban Art Biennale“ dauert bis zum 6. November.


Nachricht anhören

Kunstausstellung „Urban Art Biennale“ eröffnet
Audio [SR.de, (c) SR, 05.05.2022, Länge: 00:57 Min.]
Kunstausstellung „Urban Art Biennale“ eröffnet


Wörterbuch


Graffiti

Graffitis sind gesprühte Bilder oder Schrift·züge. Sie sind oft auf Haus·wänden, Mauern oder Zügen. Jemand, der ein Graffiti macht, heißt Sprayer. Ein berühmter Graffiti·künstler ist Banksy. Wer unerlaubt ein Graffiti sprüht, macht sich strafbar.


Street Art

Street Art ist Englisch. Übersetzt heißt Street Art „Straßen·kunst“. Street-Art-Künstler malen ihre Bilder auf Wänden, Mauern und Bürgersteigen.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja