Martin Welker (Foto: IMAGO / Jan Huebner)

Koffer mit 400-tausend Euro gefunden

 

Die Polizei ermittelt schon länger gegen Martin Welker. Er ist für den Umbau des Fußball-Stadions in Saarbrücken verantwortlich. Die Polizei hält Martin Welker für einen Betrüger. Jetzt hat sie in seinem Haus 400-tausend Euro gefunden.

Das Geld war in einem Koffer auf dem Dachboden des Hauses versteckt. Für die Polizei ist klar: Martin Welker ist korrupt. Er bekommt zu Unrecht Geld von anderen Menschen. Die 400-tausend Euro soll er von einer Firma aus Eppelborn bekommen haben. Martin Welker soll der Firma heimlich geholfen haben, dass sie beim Umbau des Fußball-Stadions arbeiten darf. Denn damit verdient die Firma viel Geld.

Martin Welker sagt aber: Ich bin kein Betrüger.

Im Moment darf Martin Welker nicht mehr arbeiten. Seine Chefs haben gesagt, zuerst muss alles geklärt werden. Martin Welker arbeitet bei der städtischen Saarbrücker Wirtschaftsförderungsgesellschaft - kurz GIU genannt.


Nachricht anhören

Koffer mit 400-tausend Euro gefunden
Audio [SR.de, (c) SR, 24.11.2022, Länge: 01:22 Min.]
Koffer mit 400-tausend Euro gefunden

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja