Gusswerke Saarbrücken (Foto: Imago Images/Becker & Bredel)

Viele Jobs im Saarland fallen weg

  19.12.2019 | 16:00 Uhr

Zwei Firmen haben in dieser Woche gesagt, dass sie Arbeits·plätze im Saarland ab·bauen. Die Guss·werke in Saarbrücken haben 450 Mit·arbeiter ge·kündigt. Das bedeutet: Die Menschen verlieren wohl ihre Jobs.

Die Guss·werke haben große Geld·probleme. Sie können ihre Rechnungen nicht mehr be·zahlen. Die Guss·werke produzieren Motoren. Wenn die Guss·werke keine neuen Aufträge bekommen, dann muss das Werk in Saarbrücken zu·machen.

Auch die Firma Thyssenkrupp in der Stadt Wadern muss Mitarbeiter entlassen. Dort sind es 145 Menschen. Thyssenkrupp fertigt in Wadern besondere Anlagen. Auto·hersteller können damit Karrosserien für Fahr·zeuge bauen. Weil die Auto·hersteller aber weniger dieser Anlagen brauchen, fallen bei Thyssenkrupp die Arbeits·plätze weg.

Thyssenkrupp sagt aber auch: Wir wollen unsere Fabrik in Wadern neu auf·stellen. Vielleicht werden dabei neue Jobs entstehen.


Nachrichten anhören

Viele Jobs im Saarland fallen weg
Audio [SR.de, (c) SR, 19.12.2019, Länge: 01:24 Min.]
Viele Jobs im Saarland fallen weg


Wörterbuch


Guss·werke

Die Guss·werke sind eine große Firma in Saarbrücken. Sie stellt Produkte aus Metall her. Das Metall wird dazu sehr heiß gemacht. Das passiert in einer Gießerei. Danach wird das Metall in Form gebracht. Die Guss·werke machen zum Beispiel Motor·blöcke für Autos.


Umfrage

Wir möchten unsere Nachrichten in einfacher Sprache weiter verbessern. Dafür brauchen wir Ihre Meinung.

Persönliche Daten
Frage 1: Warum nutzen Sie die Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 2: Sind Sie zufrieden mit dem Angebot der Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 3: Hören Sie sich die Nachrichten in einfacher Sprache auch an?
Frage 4: Was gefällt Ihnen gut an den Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 5: Was gefällt Ihnen weniger gut an den Nachrichten in einfacher Sprache?
Frage 6: Was können wir für Sie noch verbessern bei den Nachrichten in einfacher Sprache?
Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Vielen Dank für deine Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja